Accessibility declaration

The project partners represented in EUROSHNET try to make the network's website accessible in accordance with the legal provisions implementing Directive (EU) 2016/2102 on the accessibility of the websites and mobile applications of public sector bodies of the European Parliament and Council.

This declaration of accessibility as of 1 September 2020 applies to the website www.euroshnet.eu.

Status of compatibility with the requirements

In Germany, accessibility requirements result from §§ 3 para. 1 to 4 and from § 4 of the German Ordinance on the accessibility of information technology (BITV) 2.0, which was issued with reference to § 12d of the German Disabilities act (Behindertengleichstellungsgesetz BGG).

The verification of compliance with these requirements is currently being carried out.

At present, the website is only partially compatible with the aforementioned requirements and features incompatibilities.

Which parts do not yet comply with the accessibility criteria?

  • PDFs that were uploaded before 23 September 2018. After this date PDF documents were created in an accessible version or will be replaced by one as soon as possible.
  • The declaration of accessibility is not yet available in easy language (and possibly sign language), but in preparation.

We are currently reviewing the following BITV test steps

1.1.1 b - Alternative texts (alt tags) for graphics and objects

1.3.1 a - Structural HTML elements for headings

1.3.1 d - Structured contents

2.4.4 a - Meaningful link texts

3.1.2 a - Words and sections in other languages

If applicable, we will correct these features accordingly. We expect to finish these test steps by the end of 2020.

Feedback on accessibility

Have you noticed any shortcomings concerning the accessibility of www.euroshnet.eu? Please send us an e-mail to info@euroshnet.eu.

If you are unable to access the desired information due to digital barriers, you can also call us at +49 2241 231 3463. We will be happy to support you.

Conciliation procedure

The German Federal Government Commissioner responsible for the Affairs of Persons with Disabilities can call upon an arbitration board according to § 16 of the German Disabilities act (Behindertengleichstellungsgesetz BGG).

The arbitration board has the task of resolving conflicts between people with disabilities and German public federal agencies.

You are invited to contact the conciliation office if you are not satisfied with the answers from the above-mentioned contact option.

The conciliation procedure is free of charge. You will not need legal assistance.

You will find all information on the conciliation procedure on the website of the arbitration board. There you can read about how a conciliation procedure works and how to submit a request for conciliation. You can also submit the request in Leichte Sprache (German simplified language) or in German sign language.

You may contact the arbitration board at the following address:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Mauerstraße 53
10117 Berlin
Germany

Phone: +49 30 18 527 2805

E-mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de

Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erklärung zur Barrierefreiheit 

Die in EUROSHNET vertretenden Projektpartner sind bemüht, den Internetauftritt des Netzwerkes im Einklang mit den Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlamentes und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit mit Stand vom 1. September 2020 gilt für die Internetseite www.euroshnet.eu.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Anforderungen an die Barrierefreiheit ergeben sich in Deutschland aus § 3 Abs. 1 bis 4 und § 4 der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) 2.0, die auf der Grundlage von § 12d Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) erlassen wurde.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen wird derzeit durchgeführt.

Derzeit ist die Internetseite mit den zuvor genannten Anforderungen wegen der folgenden Unvereinbarkeiten nur teilweise vereinbar.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

  • Pdfs, die vor dem 23. September 2018 eingestellt wurden. Später eingestellte PDF-Dokumente sind in barrierefreier Version erstellt bzw. werden schnellstmöglich durch eine solche ersetzt.
  • Die Erklärung der Barrierefreiheit ist noch nicht in leichter Sprache (und gegebenenfalls in Gebärdensprache) verfügbar, aber in Vorbereitung.

Zurzeit überprüfen wir die Prüfschritte

1.1.1 b - Alternativtexte für Grafiken und Objekte
1.3.1 a - HTML-Strukturelemente für Überschriften
1.3.1 d - Inhalte gegliedert
2.4.4 a - Aussagekräftige Linktexte
3.1.2 a - Anderssprachige Wörter und Abschnitte
Die betroffenen Programmelemente werden gegebenenfalls korrigiert. Bis Ende 2020 sollen diese Prüfschritte umgesetzt sein.

Barriere melden! Feedback zur Barrierefreiheit

Sind Ihnen Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten von www.euroshnet.eu aufgefallen? Dann senden Sie bitte eine E-Mail an info@euroshnet.eu.

Sollten Sie wegen digitaler Barrieren nicht an die gewünschte Information gelangen, können Sie uns auch unter +49 2241 231 3463 anrufen. Wir unterstützen Sie gerne.

Schlichtungsverfahren

Beim Beauftragten der deutschen Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen gibt es eine Schlichtungsstelle gemäß § 16 BGG. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.

Sie können die Schlichtungsstelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind.

Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Sie brauchen auch keinen Rechtsbeistand.

Auf der Internetseite der Schlichtungsstelle finden Sie alle Informationen zum Schlichtungsverfahren. Dort können Sie nachlesen, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft und wie Sie den Antrag auf Schlichtung stellen. Sie können den Antrag auch in Leichter Sprache oder in Deutscher Gebärdensprache stellen.

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Mauerstraße 53
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 30 18 527 2805

E-Mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de

Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de